Erst Liga-Orakel dann im Theater: Mike Tjaden ist ein dürrer Jagdterrier


Ausgerechnet mich hat Lars-Ole Walburg als Intendant des Staatsschauspiels von Hannover bisher vergessen. Da aber sein Vertrag um drei Jahre verlängert worden ist, kommt er nun um mich als Liga-Orakel und Jagdterrier nicht mehr herum. Auf dem Spielplan steht deswegen demnächst „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque. Mir wäre zwar „Im Fressnapf nichts Neues“ lieber gewesen, aber dazu habe ich den Intendanten nicht überreden können. 

Mit mir muss gerechnet werden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s