Ich bin wieder hier – in meinem Revier/Weg von Wilhelmshaven


Image

Fußfallfans in einem Biergarten. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Ich packe den letzten Umzugskarton. Im Radio spielen sie „Ich bin wieder hier – in meinem Revier“ von Marius Müller-Westernhagen. Diesen Liedermacher mag ich ich eigentlich nicht – aber das Lied passt. Denn in wenigen Stunden bin ich wieder hier – in meinem Revier. Mein Revier – das sind Hannover und die Region, wo ich endlich nicht mehr in einer Gegend lebe, die mindestens 100 Kilometer von der Zivilisation entfernt liegt und von Größenwahnsinnigen immer mehr an den Rand und ins Abseits gedrängt wird. Wilhelmshaven – die Stadt der Blinden, die nach immer Neuem strebt, während das Alte verkommt. 

Ansprüche sind niedrig

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s