Förderschul-Politik in Wilhelmshaven – oder: Nicht rund genug – Lidl ruft Würfelschinken zurück


„Nicht rund genug: Lidl ruft Würfelschinken zurück“

Solche Schlagzeilen möchte ich dichten, wenn ich im „Neuen Wilhelmshaven“ (NW, ehemals „Wilhelmshavener Zeitung“, WZ) die Stellungnahmen der Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD im Wilhelmshavener Stadtrat lese. Nun weisen Stephan Hellwig (CDU) und Karlheinz Föhlinger (SPD) die Kritik der Landtagsabgeordneten Ina Korter (Bündnis 90/Grüne) an den Förderschul-Plänen der Mehrheitsgruppe zurück.

CDU- und SPD-Fraktionsvorsitzender als Auslaufmodelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s