Die Trennung von Kindern darf nur die Ausnahme sein


In der „Wilhelmshavener Zeitung“ gibt es nur selten Anmerkungen zu Leserbriefen. Die Redaktion schreibt: „Dass in Wilhelmshaven Geschwisterkinder in der Regel nicht in dieselbe Pflegefamilie vermittelt werden, hat den Grund, dass jedes Kind die Chance bekommen soll, sich selbstständig zu entwickeln und Kind zu sein.“

 Würde bedeuten: Aus der vom Gesetzgeber gewollten Ausnahme wird die Regel. Das Oberlandesgericht Celle hat jedoch schon 1992 entschieden: „Die Trennung von Geschwistern, die aneinander hängen, ist grundsätzlich zu vermeiden und nur bei Vorliegen besonders triftiger Ausnahmegründe zuzulassen.“ (vgl. Johannsen/Heinrich, „Familienrecht – Scheidung, Unterhalt, Verfahren – Kommentar“, C. H. Beck)

Betr. Anmerkungen der „Wilhelmshavener Zeitung“ zu meinem Leserbrief

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s