An Tagen wie diesen: Nach der Papst-Wahl und nach dem Ende der Abschiebepraxis


Ich bin nicht katholisch – ich bin nicht einmal religiös. Aber wenn ich im Radio höre, dass der neue Papst Franziskus I. in einer Kirche gewesen ist und dort alle glaubten, sie könnten ihren Augen nicht trauen, dann hoffe ich für die 1,2 Milliarden Katholiken, dass sie nun endlich wieder ein geistliches Oberhaupt haben, das den Sumpf aus Intrigen, Korruption und Machtkämpfen verlässt und sich darauf besinnt, was Jesus gepredigt und gelebt hat. Dieser Papst erobert die Herzen möglicherweise im Sturm wie der polnische und wie der 100-Tage-Papst. Da hoffe ich nur, dass er in seinem Amt nicht nur die ersten 100 Tage überlebt…

Ich bin auch noch nie abgeschoben worden, obwohl mir das in der Schweiz einmal angedroht worden ist. In meinem Reisepass wurde vermerkt, bis wann ich das Land wieder zu verlassen habe, ich fuhr Wochen später mit dem Zug zurück nach Mainz. An der Grenze zeigte ich meinen Personalausweis vor. Nach meinem Reisepass fragte niemand. Aber wenn ich heute im Radio höre, dass der neue niedersächsische Innenminister Familien nicht mehr auseinander reißen will, die unmenschliche Abschiebepraxis der CDU/FDP-Regierung also ein Ende hat, dann hoffe ich für die Wählerinnen und Wähler von CDU und FDP, dass sie sich beim nächsten Mal genau überlegen, wo sie ihr Kreuz machen. Die Behauptung, in der alten Regierung hätten Christen gesessen, ist offenbar ein Gerücht, sonst kennten sie den Satz: „Was du einem meiner Geringsten getan hast, das hast du mir getan“…

Ein Gerücht ist übrigens auch nur, dass die Union bei der Bundestagswahl das Bundesverfassungsgericht antreten lässt, weil dieses Gericht und nicht Angela Merkel die Richtlinien der Politik bestimmt…

Ein Beitrag für http://blogdirdeinemeinung.blogspot.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s