Verspätungs-Profi Mehdorn wird Flughafen-Chef in Pannen-Berlin


Mehdorn is in the air – und soll dem Berliner Flughafen den Rest geben, pardon:  den Rest von diesem Flughafen fertig machen. Damit will der 70-Jährige am Montag um 7 Uhr beginnen. Vorher muss er noch seinen letzten Posten bei Air Berlin niederlegen. So will Mehdorn Konflikte mit der Fluggesellschaft vermeiden, die nun dauerhaft auf einen weiteren Landeplatz verzichten muss.

Das Internet biegt sich vor Lachen

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s