Der Tag, an dem aus mir eine Frau wurde, die sterben sollte


Prolog

2006: Ein Techniker von Kabel Deutschland verschafft mir einen Internet-Zugang. Die Auftragsbestätigung füllt er falsch aus. Meine Adresse stimmt zwar, aber als Kundenname trägt er nicht Heinz-Peter Tjaden, sondern Christina Tjaden ein. Eine Frau mit diesem Namen gibt es in Wilhelmshaven nicht. Eine Zeitlang versuche ich, Kabel Deuschland davon zu überzeugen, dass ich Heinz-Peter und nicht Christina heiße. Das gelingt mir nicht.

2013 soll diese Frau sterben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s