Wo warst du Adam, als sie den JadeWeserPort einzäunten?


                                                                                                   

Der zukünftige Erfolg des JadeWeserPorts (JWP) wird, wenn der Containerhafen erfolgreich ist, rund 1 200 Väter haben, schreibt heute der Chefredakteur der „Wilhelmshavener Zeitung“ (WZ) in einem Kommentar, der mir als Jagdterrier nicht besonders gefallen hat. Dazu komme ich noch nach dem nächsten Leckerli. Diese rund 1 200 Väter feierten gestern die JWP-Eröffnung. Papi wurde auch der ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Wilfrid Adam. Der diktierte der WZ in den Notizblock: „Heute ist ein sehr schöner Tag. Und ich sehe mit Genugtuung, dass ich das Geschichtsbuch meiner Heimatstadt mitgestalten konnte.“

Nun ist aber gut, Willi! Als Stadtjugendpfleger der Stadt Wilhelmshaven haben Sie 1986 sogar einen Roman meines Herrchens Heinz-Peter Tjaden mitgestaltet.

Jagdterrier Mike Tjaden plant Demos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s